Winter

Es liegt an meiner Kommunikation – als Lehrer oder Guide – die Signale meines Gegenübers zu verstehen und aufmerksam zuzuhören. Nur dann ist es mir möglich ihm das bestmögliche Service zu offerieren, Begeisterung auszulösen, Neues zu vermitteln, Kreativität zu fördern oder Gewohnheiten zu ändern. Auf jeden Fall steht immer der Mensch mit seinen persönlichen Ressourcen im Mittelpunkt. 

Zu meinen Tätigkeiten im Winter gehören ua.

  • Langlauf
    Für mich ist Langlaufen ein der schönsten und gesündesten Bewegungen. Als Wintertraining für den Sommer hat es für mich in meiner Jugendzeit begonnen und endgültig hat mich der Virus 2012 infiziert. Seit dem beschäftige ich mich intensiv mit allem was zum Langlaufen dazu gehört.
    Ich liebe die Herausforderung jedem Gast individuell zu kommunizieren! Ich will herausfinden, welche Worte ich wählen muss, um Sicherheit und Selbstvertrauen zu vermitteln, dass notwendig ist um verletzungsfrei unterwegs zu sein. Gäste zu fördern, fordern und dabei helfen, die Bewegung zu erlernen oder zu verbessern, ist eine der schönsten Aufgaben.

 

  • Ski Alpin
    Jahrelang war ich Skilehrer für sehr junge Einstiger (4- jährig), Jugendliche und Erwachsene (ältester Gast bisher 76- jährig). Winter für Winter habe ich meine Begeisterung für das kontrollierte und sichere Skifahren an viele Urlauber weitervermittelt. Es ist eine der geilsten Sportarten die es gibt und obwohl ich seit Jahren nur mehr wenig am Unterrichten bin, freue mich jedes Mal darauf, es immer wieder zu machen.
    Persönlich bin ich zum Schönwetter- Skifahrer geworden. Da ich derzeit in den Bergen lebe, kann ich mir im Winter das Wetter aussuchen, an dem ich die Pisten hinunterfahre.

 

  • Schneeschuhtouren
    Sobald genügend Schnee vorahnden werden einsame Orte entdeckt und unvergessliche Momente erlebt. „Es ist anstrengender als es aussieht, aber es war jede Minute wert!“ höre ich viele begeisterte Gäste sagen.

 

  • Schwimmen sowie Personal- und Athletik- Trainings sind auch im Winter (wie im Sommer) Teil meiner Tätigkeit.

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

three − 1 =